16.10.2013
20. Oktober 2013

Gäste: Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser, Comedian und Moderator & Rolf „Luff“ Henn, Karikaturist


 

Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser (Foto: Guido Schroeder)

Rolf "LUFF" Henn

 

Diese Woche im Studio:


Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser, Comedian und Moderator

Bekannt wurde Knacki Deuser durch das Comedy-Projekt „NightWash“, das er 2000 gründete. Seit 2001 läuft die Comedy-Sendung im deutschen Fernsehen. Hier treten frische, junge Talente auf und können erste Bühnenerfahrungen machen. Außerdem ist Knacki Deuser gerade auf Tournee mit seinem Programm „Nicht jammern – klatschen!“. Er würde nie behaupten, dass man jedes Problem dieser Welt mit einem Witz lösen kann, aber Jammern bringt noch weniger.
 

Rolf „Luff“ Henn, Karikaturist

Mehrfach ist „Luff“ Preisträger bei Wettbewerben, so 2008 Sieger und 2010 Zweitplatzierter beim „Deutschen Preis für die politische Karikatur“ der Akademie für Kommunikation in Stuttgart. Luffs politische Karikaturen werden regelmäßig in Tageszeitungen abgedruckt. Seit 1989 erscheinen seine besten Karikaturen unter dem Titel „Luff'Ertappt!“ als Jahrbuch.
 

 

Das Thema der Woche:

 

Kein Witz, wir brauchen mehr Humor!

 Lachen verbindet die Menschen weltweit. Doch es gibt Unterschiede, worüber in den verschiedenen Kulturen gelacht wird. Uns Deutsche findet man im internationalen Vergleich eher weniger komisch. Aber haben wir Deutsche wirklich ein solch humorloses Image verdient? Der Gedanke, dass das Volk der Dichter und Denker ernster daherkommt als andere, ist jedenfalls nicht neu.
Wir möchten heute dazu beitragen, dass im Alltag ein bisschen mehr Humor an der Tagesordnung ist. Hilfe bekommen wir dabei von Comedian Knacki Deuser und Karikaturist Rolf „Luff“ Henn.

 

Humor-Profis: Launiges vom roten Teppich des „Deutschen Comedypreis“

Humor-Seminar: Jeder kann lernen lustiger zu sein

Humor-Nutzen: Wie Sie im Alltag mit mehr Witz mehr erreichen

Humor-Mentalität: Wie wirkt der deutsche Humor auf Ausländer?