20. Januar 2013

 

Prof. Walter Krämer

Dr. André Meinunger, Foto: Amelie Losier

Gäste: Prof. Walter Krämer, Vorsitzender Verein Deutsche Sprache & Dr. André Meinunger, Sprachwissenschaftler

 

Diese Woche im Studio: 


Prof. Walter Krämer, Vorsitzender Verein Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache ist seine Leidenschaft, sie zu erhalten seine Mission.  Walter Krämer ist Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der Technischen Universität Dortmund. Als Vorsitzender des von ihm 1997 gegründeten weltweit tätigen Vereins "Deutsche Sprache" wirbt er um das Ansehen der deutschen Sprache und kämpft unter anderem entschlossen gegen überflüssige Anglizismen.

 


Dr. André Meinunger, Sprachwissenschaftler 

Von wegen Sprachverfall! Dr. André Meinunger ist davon überzeugt, dass der Nuancen-Reichtum der deutschen Sprache, wie beispielsweise der Jugendsprache und den regionalen Umgangssprachen, "ein untrügliches Zeichen von Vitalität, von Lebenskraft und Gesundheit" ist. Der Linguist forscht am Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft in Berlin und ist Privatdozent an der Universität Leipzig.

Das Thema der Woche:

Deutsche Sprache – bist du noch zu retten?

 

Wir chatten nach dem Meeting, checken und forwarden Mails, downloaden Dateien und beenden SMS mit der Grußformel „LG“. Das sind nur einige wenige Beispiele dafür, wie sehr sich unsere Sprache verändert hat. Natürlicher Sprachwandel oder unaufhaltsamer Sprachverfall? Kreativ oder katastrophal? Wird Modernität der deutschen Sprache und ihrer Vielfalt zum Verhängnis? Lassen sich Anglizismen, "Denglisch" und Abkürzungen im Alltag überhaupt noch vermeiden? Weck Up diskutiert aktuelle Fragen, Fakten und Forschungsergebnisse rund um unsere Sprachkultur.


„Klapprechner“ statt Laptop: Verstehen wir Deutsch?

Sprache als Kulturgut: Plattdeutsch in der Schule

Bedrohte Wörter: Sterben "Bandsalat" und "Fräulein" aus?

Einfach schlauer: Woher kommen unsere Redensarten?