Olli Briesch

Olli Briesch ist ein klassischer Frühaufsteher. Das beweist er nicht nur jeden Sonntag den Zuschauern von Weck Up, sondern auch 3,5 Millionen Radiohörern in NRW, die täglich 1LIVE einschalten. Dort moderiert er nämlich zusammen mit Michael Imhof die Frühsendung.


Geboren ist Olli in Trier, der - so sagt er stolz - ältesten Stadt Deutschlands und Perle an der Mittelmosel. "Die Stadt ist Grün, zugestellt mit römischen Baudenkmälern - bekanntestes Beispiel: die Porta Nigra - und hat eine schöne Innenstadt mit netten Kneipen. Dazu kommen viele Studenten und guter Wein", so Olli über seine Heimat.

 
Nach Abitur und Schnupperstudium an der Uni führte sein Weg 1995 zum Radio, später kam auch das Fernsehen dazu. Erfahrung sammelte Olli unter anderem im Panel der Sendung “Was denkt Deutschland?” (Sat.1) oder bei der jährlichen Verleihung der 1LIVE-Krone (WDR), dem größten Radio-Award Deutschlands, den er seit 2002 moderiert.

 
Wissenswert über ihn ist außerdem, dass er sich auch ohne Navi Wege nach nur einem Blick auf die Karte merken kann, über 3.000 Musiktitel nach drei Sekunden erkennt, alle Folgen von "Stromberg" auswendig mitspricht, gut zuhört und pünktlich ist. Freunde und Familie sind ihm sehr wichtig, er kann Fußball besser gucken als spielen, joggt seine Lieblingsstrecke nur quartalsmäßig und stellt in Interviews - mit Leuten, die er nicht mag – oft die gleichen Fragen.

Er ist extrem gut im Biathlon, wenn er nicht Skifahren muss, kann sogar kochen, hat mal alle Folgen von "Raumschiff Enterprise: The Next Generation" auf VHS-Kassetten gesammelt, besucht das Oktoberfest in Lederhose, spricht etwas Bayerisch, ein unterdurchschnittliches Französisch, und sein Spanisch klingt besser als es ist! Letzteres nutzt er vor allem für sein Hobby: das Reisen. Seine Lieblingsreise führte ihn drei Wochen nach Costa Rica; als nächstes stehen Argentinien und Chile auf dem Programm.